Studierende schreiben mit im Hörsaal

Wer wir sind

Das Studileben – locker, selbstbestimmt, frei – die schönste Zeit des Lebens. Nur ein Mythos? Wie sieht die Realität aus?

Warum ein Blog?

Der Studierendenblog der Universität Stuttgart möchte aus dem manchmal etwas abstrakt wirkenden Konstrukt „Hochschule“ einen offenen und zugänglichen Ort machen. Bei USUS geht es daher um Erfahrungen, die nicht unbedingt im offiziellen „Kleingedruckten“ einer Universität stehen. Hier gibt es lesenswerte Ideen, Erinnerungen und viel gelebtes Wissen rund um die Themen „In der Uni“, „Neben der Uni“ und „Nach der Uni“.

Autor*innen

Hier schreibt der Studi noch selbst: Die Beiträge in unserem Blog stammen alle von Studierenden, um einen Einblick in das "echte" Studentenleben zu liefern. Hier schreibt kein PR-Redakteur*in, der alle Inhalte glatt bügelt. Getreu der Maxime "von Studierenden - für Studierenden" kommen hier wichtige, spannende und lustige Themen rund um das Studium und das Leben in Stuttgart aus erster Hand. 

Daher: Namentlich gekennzeichnete Artikel geben die Meinung der jeweiligen Autorin bzw. des jeweiligen Autors wieder und nicht immer die Meinung der Universität Stuttgart.

Warum heißt der Blog eigentlich „USUS“?

Wer im Fremdwörterlexikon nachschaut, der findet: „usus“ ist aus dem Lateinischen und bedeutet „das, was üblich ist“, „Gewohnheit“. Soll das also heißen, dass USUS ein ganz „gewöhnlicher“ Blog ist?

Einerseits ja, aber natürlich nicht im Sinne von langweilig: Der Blog würde gerne zur „Gewohnheit“ im Netz-Alltag der Studierenden der Uni Stuttgart werden, und damit eben zu dem, was "usus" ist. Andererseits ist US auch eine beliebte (interne) Abkürzung für die Universität Stuttgart. Verdoppelt man diese, so landet man ebenfalls beim Namen des Blogs. 

Ansprechperson

Dieses Bild zeigt Christina Fischer
 

Christina Fischer

Onlineredakteurin

Zum Seitenanfang