Sonnenuntergang und Blick auf die Gebäude K1 und K2 der Uni

Stuttgart-Tipps: Das wird dein Sommer im Kessel!

Endlich ist es soweit! Wir fangen an zu schwitzen, die Sonne strahlt über unseren Köpfen und es zieht uns alle nach draußen: Der Sommer ist da und mit ihm gute Laune und das Bedürfnis, etwas zu erleben. Ich will euch heute meine Lieblingsorte in Stuttgart zeigen und den ein oder anderen Geheimtipp geben, sodass euer Sommer im Kessel unvergesslich wird!
[Foto: Vanessa Meier]

Bevor ich nach Stuttgart gezogen bin, kannte ich nicht viel mehr als die Uni, die Königsstraße und die Stuttgarter Oper. Stuttgart war für mich eine Großstadt, in der sich ein großes Gebäude an das nächste reiht. Umso erstaunter war ich, als ich angefangen habe die Stadt zu entdecken und innerhalb kürzester Zeit im Grünen stand und zudem wunderschöne Blicke auf die Stadt genießen konnte. Also hier meine Lieblingsblicke auf Stuttgart:

Ein absolutes Muss: der Fernsehturm – wenn du hier noch nicht gewesen bist, wird es Zeit! Wusstest du, dass der Stuttgarter Fernsehturm der weltweit erste Fernsehturm ist? Er ist stolze 217 Meter hoch und man kann von dort oben die gesamte Stuttgarter Umgebung bestaunen. Ab dem 1. Juli 2021 können wir Studierende diesen wieder zu einem ermäßigten Preis besuchen.

Zwei Kugeln Eis
Leckeres Eis gibt es am Eugensplatz und am Maprienplatz.

Die Stäffele hoch geht es zum Eugensplatz. Oben angekommen wirst du mit einem wunderschönen Blick über die Stuttgarter Stadtmitte belohnt. Und wenn dir das als Belohnung für das viele Treppensteigen nicht reicht, gibt es leckeres Eis im Pinguin. Sonne, ein schöner Blick in die Ferne und ein Eis in der Hand…besser kann es doch fast nicht sein!

In Richtung Stuttgart-Nord sticht einem über kurz oder lang ein grüner Fleck ins Auge – der Bismarckturm. Auch hier geht es über die Stäffele nach oben, um schließlich Stuttgart zu überblicken. Mein Tipp: Packe dir eine Decke und etwas zum Essen in den Rucksack und nimm dir Zeit für ein Picknick. Von hier lohnt sich übrigens ein Abstecher zum Killesbergturm, der quasi um die Ecke liegt.

Neben dem Teehaus im Weißenburgpark und dem Santiago-de-Chile-Platz ist die Karlshöhe mein absoluter Lieblingsspot für ein Gläschen Wein über den Dächern Stuttgarts. Egal ob allein oder mit Freunden, der Weg lohnt sich auf jeden Fall! Von der S-Bahn Haltestelle Feuersee oder Schwabstraße bist du in nur wenigen Minuten angekommen und hast die Chance auf einen wunderschönen Sonnenuntergang.

Ausblick vom Santiago-de-Chile-Platz

Keine Lust auf Stufen und Spaziergänge, aber trotzdem auf der Suche nach einem Blick über Stuttgart? Auch das ist kein Problem! Frag einfach mal bei deinen Kommilitonen herum, irgendjemand wohnt bestimmt im Max Kade und zeigt dir die Dachterrasse. Mittendrin im Kessel hat man auch hier einen gigantischen Ausblick über die Stadt!

Sonnenuntergang auf der Max Kade Dachterrasse.

Aber man muss gar nicht immer hoch hinaus, um ein schönes Plätzchen in Stuttgart zu finden. Hast du dich schon mal mit einem guten Buch auf die Wiese am Schlossplatz gesetzt oder dich mit Freunden im Uni Park getroffen? Bei schönem Wetter ist hier richtig was los und für alle Spikeball-Fans unter uns findet sich immer ein gegnerisches Team, das Lust hat zu zeigen, was es kann! Mein letzter Tipp zum gemütlichen Zusammensitzen ist der Marienplatz. Hier sind immer junge Menschen unterwegs und es gibt wirklich gutes Eis! In der Gelateria Kaiserbau gibt es neben mehreren veganen Eissorten viele außergewöhnliche Geschmacksrichtungen. Mein Favorit: Kokosmilch-Schokolade oder gesalzenes Karamell …sooo lecker!

Genug von Aussichtspunkten und -plätzen in der City. Der Sommer ist heiß und es zieht uns alle ins kühle Nass! Auf den ersten Blick gar nicht so einfach in der Großstadt…Aber keine Panik, auch in und um Stuttgart gibt es genug Möglichkeiten zum Abkühlen! Neben mehreren Freibädern ist auch der Weg zu Badeseen nicht allzu weit. In weniger als einer Stunde Autofahrt kann man seinen freien Tag am Ebnisee oder Badesee Plüderhausen genießen. Ein must-do an heißen Sommertagen!

Eine Liegewiese und ein Schwimmbecken gibt es im Höhenfreibad am Killesberg
Höhenfreibad Killesberg

Und zu guter Letzt noch etwas für die Sportfans unter uns. Neben Spikeball-Turnieren im Uni Park könnt ihr euch auch noch anders an der frischen Luft auspowern. In Feuerbach steht der Boulderblock Schelm48, an dem ihr jederzeit und gratis zeigen könnt, wie viel Kraft in euren Armen steckt. Außerdem gibt es zahlreiche Beachvolleyballfelder in der Stadt.

Wenn ihr noch mehr Insidertipps hören wollt, schaut doch mal auf der Website oder Facebook Seite von Stadtkind Stuttgart vorbei. Hier gibt es zahlreiche kurze Artikel für und von Stuttgartern über das Leben im Kessel.

Viel Spaß beim Entdecken der Hot-Spots (hot ist es gerade wirklich im wahrsten Sinne des Wortes… :D)!

Vanessa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Alle Eingabefelder, die mit einem Stern (*) versehen sind, sind Pflichtfelder.



Zum Seitenanfang