Der Campus Falke - Ein Blick hinter die Kulissen

Der Campus Falke ist die Studierendenzeitung an der Universität Stuttgart und existiert seit 2009.
[Foto: Unsplash]

Thematisch sind der Zeitung keine Grenzen gesetzt: Die Themengebiete ziehen sich von Kultur, alles rund um die Uni, Fotostrecken, Aktuellem bis hin zu Interviews. In der Regel erscheinen im Semester 3 Ausgaben der Studierendenzeitung: Eine am Anfang des Semester (im Wintersemester ist das die Ersti-Ausgabe, die auch per Post an alle Erstis verschickt wird), eine in der Mitte des Semesters und eine am Ende des Semesters.

Von der Idee bis zur gedruckten Ausgabe

Bis zur gedruckten Ausgabe setzen viele Zwischenschritte ein. Zunächst einmal gibt es ein Treffen zur Themenfindung und es wird allgemein über die nächste Ausgabe gesprochen. Der Chefredakteur der Zeitung gibt den Autoren der Artikel einen Abgabetermin vor, bis wann die Artikel fertig sein müssen. In dieser Zeit sind die Autoren ziemlich frei: Sie können sich ihre Arbeitszeit selbst einteilen, der Artikel muss aber bis zur Deadline fertig gestellt werden. Wenn alle Artikel eingereicht wurden, geht es zur nächsten Station – zum Korrekturlesen. Hier wird nach Rechtschreibfehlern und Tippfehlern gesucht und wenn nötig verbessert. Der nächste Schritt beschäftigt sich mit dem Layout der Zeitung. Die Artikel und Bilder werden so arrangiert, dass sie auf die ca. 40 Seiten, die der Campus Falke hat, passen. Danach geht die Ausgabe erneut in die Korrektur – denn beim Layouten können Fehler passieren, die gegebenenfalls ausgebessert werden müssen. Nach diesem letzten Korrekturlesen geht die Ausgabe schon in den Druck und landet in die Hände der Studierenden. Ausgelegen werden die gedruckten Ausgaben meist in der Mensa und in der Cafeteria sowie an sonstigen Infoständen. Die Studierendenzeitung ist auch online aufrufbar: Dort findet ihr alle bisher veröffentlichten Ausgaben und könnt durch die verschiedenen Artikel stöbern.

Wie kann ich mitmachen?

Der Campus Falke eignet sich für alle, die interessiert sind erste journalistische Erfahrungen zu sammeln. Im Team werden (Chef-)Redakteure, Autoren, Lektoren und Layouter gebraucht. Bei Interesse meldet euch per Mail.

Symbolbild von Laptop.
Perfekte Vorbereitung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Alle Eingabefelder, die mit einem Stern (*) versehen sind, sind Pflichtfelder.



Zum Seitenanfang