7 Gründe für ein Auslandssemester

there’s so much to see …..
Bild: designer111 / photocase.de

Du bist unsicher, ob es sich lohnt ein Auslandssemester zu machen? Ist das nicht alles viel Aufwand und Mühe, kostet Geld und mein „richtiges“ Studium verschiebt sich nach hinten? Hier verrät dir Ronja 7 Gründe, warum es trotzdem eine richtig gute Sache ist, ein halbes Jahr an einer fremden Uni zu verbringen.

Nummer 1: Du trittst aus deiner Komfort-Zone. Tag für Tag lebst du deine Routine und kennst deine Abläufe so gut, dass sie keine Herausforderung mehr sind. Wenn du den Schritt ins Ausland wagst, durchbrichst du sie: Du lebst in einem fremden Land, in dem du niemanden kennst. Das ist natürlich eine Umstellung, die Mut erfordert und an die du dich erst mal gewöhnen musst. Wenn du das meisterst, kannst du stolz auf dich sein.

Nummer 2: Du lernst eine komplett neue Uni kennen. Wie läuft das Semester an einer Uni im Ausland? Gibt es Unterschiede zwischen den Studierende? Wie sind die ausländischen Lehrveranstaltungen? Muss man auch dort mitten in der Nacht aufstehen, um noch in das eine Seminar rein zu kommen? Finde es heraus und lerne hinterher viele Dinge an einer deutschen Uni sehr gut laufen zu schätzen….oder eben das Gegenteil.

Nummer 3: Hattest du jemals den Wunsch italienisch fließend zu sprechen? Das ist deine Chance! Auch wenn du dich anfangs davor drücken solltest, früher oder später bist du in diesen sechs Monaten dazu gezwungen dich in einer anderen Sprache auszudrücken – und am Ende deines Auslandssemester bist du ein Ass in dieser Sprache.

Nummer 4:  Ein fremdes Land wird dein Zuhause. Du wirst merken, wie schnell eine fremde Kultur mit ihren anderen Gepflogenheiten und Essensgewohnheiten ein Stück Heimat von dir wird. Du wirst Dinge aus dem Alltag im Ausland auch mit in dein „deutsches Leben“ nehmen – was dich reicher und weitsichtiger werden lässt.

Menschen

Nummer 5:  Mach dich bereit für internationale Freunde und Bekanntschaften. Du wirst – einfach weil du darauf angewiesen bist – neue Kontakte knüpfen. Meist halten solche Freundschaften ein Leben, weil man sich gemeinsam in einer „besonderen Situation“ befunden hat und das schweißt zusammen.

 

Nummer 6: Du verbesserst deine beruflichen Chancen.  Viele Arbeitgeber legen Wert auf Fremdsprachen und internationale Erfahrung, die du – dank deines Auslandssemesters – dir nun in den Lebenslauf schreiben kannst. Außerdem zeigt ein Auslandssemester deine Selbstständigkeit und deine Offenheit für Neues – beides Eigenschaften mit denen man in jedem Bewerbungsgespräch punkten kann.

Nummer 7: Es fördert deine Persönlichkeitsentwicklung.   Ich verspreche dir, du wirst nach diesem halben Jahr nicht mehr derselbe Mensch sein. Neue Erfahrungen bringen ganz andere Seiten in dir zum Vorschein – du darfst gespannt sein. Und in der Regel ist so eine Veränderung immer positiv.

Copyright: contrastwerkstatt

Diese sieben Gründe sollten eigentlich jeden überzeugen. Wenn Du Dich für ein Auslandssemester entscheidest oder auch noch unsicher bist, nimm am besten Kontakt mit dem Internationalen Zentrum der Uni Stuttgart auf. Dort gibt es Gruppenberatungen und auch individuelle Beratung. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erklären dir, wie du dich bewirbst und welche Hürden du nehmen musst. Am besten informierst du dich unter: https://www.student.uni-stuttgart.de/auslandsstudium/

Auch haben schon einige Blogautoren über ihre Erfahrungen im Ausland berichtet. Am besten klickst du dich mal durch diese Artikel:

Goodbye, Germany – Hello Ausland!

Hasta la vista, baby! -Vorbereitung auf ein perfektes Auslandsstudium

Living the American Dream: Auslandssemester in San Diego

Und tschüss! Wenn das Ausland ruft

Auslandspraktikum in Malaysia – Hello Kuala Lumpur

Viel Spaß bei deinem Auslandssemester wünscht

Ronja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.