Die Hochschulgruppe Stay. Von Stuttgart nach Uganda

Markt der Möglichkeiten Quelle: Hochschulgruppe Stay

Foto: Hochschulgruppe Stay

Die Hochschulgruppe Stay  bietet Studierenden die Möglichkeit sich im Kontext der Uni Stuttgart für Entwicklungszusammenarbeit zu engagieren. Mit Infoständen auf Festivals und Veranstaltungen in und um Stuttgart sowie eigenen Events macht die Hochschulgruppe auf sich und die im Hintergrund stehende Stiftung Stay aufmerksam. Dadurch sollen ausgewählte Projekte von Stay, wie die Ausbildung von Hilfskrankenschwestern oder Lehrern in Uganda, finanziell unterstützt werden.

Manege frei im Café Faust

Neben regelmäßigen Infoständen auf dem Markt der Möglichkeiten oder einem Getränke-Ausschank beim Allmand Open Air organsiert die Hochschulgruppe jährlich das Event „Manege Frei“. Der Abend mit Poetry-Slam, Artistik, Musik und Quiz findet im Café Faust auf dem Campus Stadtmitte statt. Außerdem nimmt die Hochschulgruppe gemeinsam mit den Ehrenamtlichen der Stiftung an Veranstaltungen wie dem Afrika-Festival oder dem Übermorgen Markt teil. Die Einnahmen der Hochschulgruppe aus Eintritt, Getränken oder Waffelverkauf werden dafür verwendet, ein ausgewähltes Hilfsprojekt der Stiftung Stay zu unterstützen. Konkret fördert die Stiftung z. B. einheimische Sozialunternehmer in Uganda, die wiederum für die Ausbildung von Hilfskrankenschwestern, Lehrern und Ausbildern vor Ort sorgen.

Zum Semesterstart in der Mensa

Die Hochschulgruppe trifft sich während des Semesters einmal wöchentlich in einer Kneipe oder einem Café in Stuttgart, um die Organisation anstehender Aktionen zu planen und sich auszutauschen.

Manege Frei 6.0 Quelle: Hochschulgruppe Stay

Manege Frei 6.0. Foto: Hochschulgruppe Stay

„Wir haben keine feste Struktur, sondern besprechen einfach in lockerer Atmosphäre, was in den nächsten Wochen ansteht und wer welche Aufgaben übernehmen möchte“, erklärt Tim, der für die Organisation und Kommunikation innerhalb der Hochschulgruppe verantwortlich ist. Die Hochschulgruppe wurde 2012 von Ehrenamtlichen und PraktikantInnen der Stiftung Stay sowie deren Freundinnen und Freunden gegründet. „Derzeit sind wir ungefähr zehn aktive Mitglieder. Deshalb freuen wir uns über neue Gesichter im kommenden Semester“, schildert Tim, der in Stuttgart Sozialwissenschaften studiert und seit eineinhalb Jahren dabei ist. Das Sommersemester haben die Mitglieder der Hochschulgruppe mit den Ehrenamtlichen und dem Gründer der Stiftung bei einem gemeinsamen Barbecue ausklingen lassen. Nach der Sommerpause trifft sich die Hochschulgruppe ab Oktober wieder einmal wöchentlich. Interessierte Studierende und frische Ideen für Events oder Aktionen sind jederzeit willkommen. Die Hochschulgruppe informiert zum Semesterstart in der Mensa sowie zu Beginn einiger Vorlesungen auf dem Campus Stadtmitte.

Selbstständigkeit und Stärken fördern

Bei der Hochschulgruppe Stay macht Tim vor allem der Umgang mit verschiedenen Persönlichkeiten und Charakteren Spaß. Die Mitglieder stammen aus unterschiedlichen Fachrichtungen wie Betriebswirtschaftslehre, Umweltschutztechnik, Geistes- oder Naturwissenschaften sowie Studiengängen der Hochschule der Medien.

Allmaid Open Air Quelle: Stay Hochschulgruppe

Allmand Open Air. Foto: Hochschulgruppe Stay

Ebenso reizt ihn die Organisation und Durchführung von Veranstaltungen: „Man hat zwar währenddessen relativ viel Stress, ist jedoch um so zufriedener, wenn dann alles super geklappt hat.“ Für die Hochschulgruppe hat sich Tim aufgrund des Konzepts der Stiftung Stay bei der Entwicklungszusammenarbeit entschieden. „Bei Stay stellt man die Leute nicht als ausschließlich hilfsbedürftig dar, sondern fördert deren Selbstständigkeit und Stärken und traut ihnen Eigenverantwortung zu. Die Bedürfnisse der Menschen vor Ort werden differenziert wahrgenommen, um individuelle Hilfsprojekte entwickeln zu können.“ Ebenso schätzt er den direkten Kontakt zu Ehrenamtlichen und dem Gründer der Stiftung. Dies ermögliche einen guten Einblick in die Stiftungsarbeit und eine enge Zusammenarbeit.

Wo und wann das erste Treffen im Wintersemester 2016/17 stattfindet, erfährst du hier oder per Mail.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*